Rhodos - Berlinwide

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rhodos

Travel
Rhodos, Sonne & Geschichte

Die Insel der Vielfalt, die mit 1400 km² zweitgrößte griechische Insel bietet alles für einen sonnereichen Urlaub unter der Sonne gebraucht wird. Die Insel zählt zu der sonnenreichsten Region Europas. Dabei ist es egal ob man einen entspannten Erholungsurlaub, einen aktiven Sporturlaub oder Urlaub mit der Familien plant. Rhodos bietet für jeden etwas. Die Insel gliedert sich in 10 Städte,  Rhodos, Ialysos, Kallithea, Kameiros, Lindos, Afandou, Archangelos und zahlreiche kleine Dörfer. Etwa die Hälfte der Inselbewohner leben in der Stadt Rhodos, die Hauptort und touristisches Zentrum der Insel ist. Die Altstadt mit dem mächtigen Stadtmauern wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
Der Norden mit der Hauptstadt Rhodos Stadt bietet Großstadtleben aber auch viel Kultur in Mitten der herrlichen Altstadt mit dem Großmeisterpalast und den im mittelalterlichen Gebäuden.
Der Osten der Insel reizt mit schönen Sandstränden und malerischen Buchten. Surfer und andere Wassersportler finden im Süden und Westen ideale Bedingungen. Wer das ursprüngliche Rhodos sucht findet dies im Herzen der Insel mit seinen ursprüngliche Dörfern und Klöstern. Mythos und Wirklichkeit, wer hat noch nicht von ihm gehört, der berühmte Koloss von Rhodos. Er gehört zu den sieben Weltwundern der Antike. Ein Künstler benötigte zwölf Jahre um sein Werk fertig zu stellen. Die Statue war aus Bronze gegossen und hatte eine Hohe von 31 Metern. Bis heute gibt es keine Beweise dafür, wie und wo der Koloss aufgestellt wurde. Späteren Beschreibungen nach soll die Statue am Hafeneingang so aufgestellt worden sein, so dass die Schiffe unter seinen Beinen hindurchführen, um im Hafen anzulegen. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass der Koloss in Stadtnähe stand. Bei einem großen Erdbeben von 226 v. Chr. fiel er in sich zusammen. Die Geschichte der Statue endet 653 v. Chr. als die Statue an einen jüdischen Händler verkauft wurde, der nach der Überlieferung diese zerlegte und mit einer Karawane von 900 Kamelen in den Orient brachte.      BW
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü