Automobiles - Berlinwide

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Automobiles

Wirtschaft
In China sind Zertifikate für E-Automobile im Gespräch. Die deutsche Autoindustrie horcht auf.

Die deutsche Automobilindustrie gerät in Aufruhr. China nimmt bei der E-Autoproduktion Fahrt auf. Mit einem Zertifikatesystem soll die inländische Produktion gestärkt werde. Laut "SZ" soll mit einer Faustformel von vier Punkten pro Elektrofahrzeug und zwei Punkten für ein Plug-in-Hybriden gerechnet werden.

Wenn VW 2018 - so wie derzeit - etwa drei Millionen Autos in China verkauft, muss der Konzern 60.000 E-Autos herstellen.  Bei Plug-in-Hybriden mit einer elektrischen Reichweite von 50 Kilometern seien sogar 120.000 Exemplare notwendig.
Werden eingeführte Quoten nicht erreicht, muß die Produktion gedrosselt werden oder ähnlich dem Zertifikatshandel Kreditpunkte anderer Hersteller kaufen. Ausländische Autobauer könnten gezwungen sein die Kreditpunkte bei chinesischen Konzernen zu kaufen.

Bei der E-Mobilität für Autos ist China Marktfürher. Bis 2020 sollen 70 Prozent der Elektroautos in China aus heimischer Produktion kommen.  Bereits 2019 könnte der Marktanteil in China 10 Prozent betragen. Die Förderung für Stromer beträgt bis zu 8000 Euro. Importfahrzeuge werden nicht gefördert. In 2015 wurden ca. 180 000 Elektrofahrzeuge zugelassen. In 2020 erwartet China Zulassungszahlen welche die 300 000 Stück überschreiten soll.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü